Kann man während der Menstruation Sport treiben?

Wie oft haben Sie sich schon gefragt, ob es eine gute Idee ist, während Ihrer Periode Sport zu treiben, und wie oft haben Sie es vorgezogen, in dieser Zeit im Bett oder auf dem Sofa zu bleiben. Denn während der Periode Sport zu treiben, ist nicht gerade angenehm: Sie haben Bauchschmerzen, starken Ausfluss, sind gestresst oder fühlen sich unwohl.

Inhaltsverzeichnis

  • Die Vorteile von Sport während der Menstruation
  • Welche Kleidung sollte ich tragen?


Die Menstruation sollte Sie jedoch auf keinen Fall davon abhalten, Ihren täglichen oder wöchentlichen Sport zu betreiben. Die Menstruation hat keinen Einfluss auf Ihre Muskelleistung. Schmerzen und Müdigkeit sind die Gründe, die Sie vielleicht davon abhalten, Ihre sportlichen Aktivitäten durchzuführen, aber Sie werden sich gerade dann besser fühlen, wenn Sie eine gute Sporteinheit absolvieren.

Die Vorteile von Sport während der Menstruation

Wir empfehlen Ihnen, Ausdauertraining, Yoga, Tanzen oder Schwimmen zu machen, denn diese Sportarten eignen sich besonders gut, wenn Sie Ihre Menstruation haben. Sie können natürlich auch jede andere Sportart ausüben, nur bei Sportarten mit Auswirkungen wie Boxen sollten Sie es langsam angehen lassen, da ein Aufwärtshaken in den Bauch während der Menstruation nicht gut tut.

Sport wird Ihnen helfen, Ihre Regelschmerzen zu verringern, denn durch den erhöhten Blutfluss während der körperlichen Anstrengung werden Ihre Muskeln mit Sauerstoff versorgt und die Schmerzen im Unterbauch werden reduziert. Darüber hinaus wird Ihr Körper während des Trainings Endorphine (Glückshormone) ausschütten, die ebenfalls Schmerzen und Stress reduzieren. Nach etwa 30 Minuten Anstrengung können Sie spüren, dass die Schmerzen nachlassen.

Wenn Sie jedoch einen ungewöhnlich starken Blutfluss haben und das Risiko einer Anämie besteht (insbesondere bei Menorrhagie), empfehlen wir Ihnen, einen Arzt aufzusuchen, der Sie über Ihre Situation beraten kann (Verschreibung von Eisen und Nahrungsergänzungsmitteln, Ratschläge zu Sportarten).

Welche Kleidung soll ich tragen?

Nachdem Sie die Motivation gefunden haben, Sport zu treiben, kommt die Frage nach der Wahl Ihrer Kleidung und des Schutzes.

Da Sie zu diesem Zeitpunkt Ihres Zyklus anfälliger für Irritationen sind, sollten Sie Unterwäsche aus 100 % Bio-Baumwolle bevorzugen. Wenn Sie schwitzen, sollten Sie außerdem das Risiko einer Mazeration vermeiden. Wählen Sie daher für die Unterwäsche luftige und nicht zu enge Kleidungsstücke, um die Feuchtigkeit nicht zu verstärken. Wenn Sie Ihren Sport beendet haben, vergessen Sie nicht, eine ausgiebige Dusche zu nehmen und Ihre Monatshygiene zu wechseln.

Selbstverständlich sind Menstruationshosen eine Art von Hygieneschutz, die sich hervorragend für den Sport eignet. Bei Elia bieten wir Ihnen nur Bio-Baumwolle an, die mit Ihrem Intimbereich in Berührung kommt, perfekt für Ihre ungestörte sportliche Aktivität während Ihrer Menstruation. Wir empfehlen Ihnen besonders den Mandel-Shorty für mehr Komfort und maximale Saugfähigkeit.

Wenn Sie sich jedoch zum Schwimmen entschlossen haben, empfehlen wir Ihnen in diesem Fall einen Cup oder einen Tampon aus Bio-Baumwolle. Bewahren Sie jedoch nach dem Schwimmen einen Elia-Slip in Ihrer Tasche auf, denn nach dem Abspülen können Sie wieder den vollen Komfort genießen, ohne die Nachteile der klassischen Einlagen.

Die Menstruation ist also keine Ausrede mehr, um keinen Sport zu treiben!

Sie werden auch mögen: