Mit der Periode an den Strand gehen: 6 Tipps, um es zu genießen!

Wie lassen sich Menstruation und Strand miteinander vereinbaren? Sie würden gerne wie alle anderen einen Tag am Strand verbringen, aber Ihre Menstruation ist gerade erst eingetreten. Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, wie Sie diesen Ausflug zu einem angenehmen Erlebnis machen können.


Ist es möglich, während der Periode an den Strand zu gehen?

Zunächst einmal gibt es keine medizinischen Kontraindikationen für einen Strandbesuch während der Menstruation! Ganz abgesehen vom Schwimmen können Sie auch eine schöne Zeit am Meer verbringen, indem Sie Ihre Sonnenliege genießen, und zwar zu jedem Zeitpunkt Ihres Menstruationszyklus.

Unsere 6 Tipps, wie Sie den Strand mit Ihrer Periode in vollen Zügen genießen können!

Lesen Sie unsere Tipps, wie Sie mit Ihrer Periode baden gehen oder einfach nur den warmen Sand im Faulenzermodus während Ihres Urlaubs genießen können.

Kleiden Sie sich leger

Die Blähungen und Schwellungen im Unterbauch, die während der Menstruation auftreten, können dazu führen, dass Ihre eng anliegende Kleidung unbequem wird. Vermeiden Sie also Kreislaufprobleme und Unbehagen und kleiden Sie sich locker: Röcke, Shorts, Hosen mit Gummibund, Strandkleider... Andererseits bedeutet ein Tag am Strand auch, dass Sie Ihre Bikinizone enthaaren müssen: Wenn Sie die gute Idee hatten, sich zu spät darum zu kümmern, könnten Sie unter einigen Rötungen oder eingewachsenen Haaren leiden: Vermeiden Sie also Irritationen, indem Sie in Ihre Kleidung oder Ihren Badeanzug gequetscht werden, indem Sie eine geeignete Größe wählen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Kleidung während der Menstruation Flecken bekommt, sollten Sie dunkle Farben für Ihre Kleidung und Ihr Handtuch wählen und für den Fall der Fälle einen Pareo mitnehmen, mit dem Sie unschöne Flecken abdecken können.

Vermeiden Sie süße oder fettige Süßigkeiten.

Auch wenn es verlockend ist, sich am Wasser mit Chouchous und Chichis zu vergnügen, werden zu fette, zu salzige oder zu süße Mahlzeiten dieBeschwerden von Menstruationskrämpfen und Blähungen bei Frauen noch verstärken.

Man sollte versuchen, sich gesund zu ernähren und Snacks wie Obst (Yummy, Wassermelone!), Nüsse oder köstliche, erfrischende Smoothies mit Sommerduft zu sich nehmen.

Den ganzen Tag über ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Es ist wichtig, dass Sie in Zeiten großer Hitze oder sogar Hitzewellen ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen: Trinken Sie viel Wasser! Während Ihrer Periode gilt dieser Rat noch mehr, da eine gute Flüssigkeitszufuhr Blähungen und die Gebärmuttermuskulatur entlasten wird. Außerdem tragen die Hormonschwankungen und der Blutverlust, der 90 % Wasser enthält, zu einem erhöhten Risiko der Dehydrierung bei. Nehmen Sie in Ihrer Strandtasche eine große Flasche mit!

Die Wahl des richtigen Menstruationsschutzes

Menstruation bedeutet in der Regel auch Schutz. Es liegt an Ihnen, die für Sie am besten geeignete unter den gängigsten auf dem Markt zu wählen:

  • Der Tampon: Er ist ideal zum Schwimmen und ein innerer Hygieneschutz, der Sie vor allem bei starkem Ausfluss vor dem Auslaufen bewahrt. Achten Sie jedoch auf die sichtbare Schnur: Klemmen Sie sie zwischen die Schamlippen, um zu verhindern, dass sie aus dem Badeanzug herausrutscht! Nach dem Schwimmen auf der Toilette wechseln, um das Toxische Schocksyndrom zu vermeiden.
  • Die Menstruationstasse (oder Cup): Als umweltfreundliche und abfallfreie Alternative zu sanitären Schutzvorrichtungen wie Tampons muss sie gut positioniert sein, damit sie Sie beim Schwimmen oder Sonnenbaden nicht behindert. Wechseln Sie sie ebenso wie den Tampon nach dem Baden und waschen Sie sich vorher und nachher gründlich die Hände!
  • Menstruationsslips: Wie wäre es mit einem Menstruationsslip, der zu Ihrem Bikinioberteil passt (oder auch nicht)? Solange Sie nicht baden, ist der Menstruationsslip der ideale Verbündete für ein Sonnenbad auf der Sonnenliege. Sie können sie auch tragen, nachdem Sie aus dem Wasser gekommen sind, sobald Sie trocken sind.
  • Ebenso können Einweghygieneeinlagen verwendet werden, solange Sie nicht ins Wasser gehen.
  • Menstruationsbadeanzug: Versöhnen Sie Baden, Faulenzen und Menstruation in einem einzigen Produkt. Eher für leichte Flüsse oder als Ergänzung zu einer inneren Monatsbinde gedacht, hält er das Menstruationsblut im und außerhalb des Wassers zurück. Praktisch, nicht wahr? Das ist unsere bevorzugte Lösung, um mit der Periode ans Meer zu fahren, und wir bieten bei Elia mehrere Modelle an.

Sich vor der Sonne schützen

Es ist unerlässlich, sich am Strand vor den Sonnenstrahlen zu schützen und an die Gesundheit Ihrer Haut zu denken. Da die Menstruation Frauen schmerzempfindlicher macht, möchten Sie Ihre Menstruationskrämpfe nicht auch noch mit einem Sonnenbrand kumulieren! Rüsten Sie sich also mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und einem Sonnenschirm aus, damit Sie die Zeit am Strand genießen können, ohne es zu bereuen!

Bewegung zur Linderung von Menstruationsschmerzen

Schließlich sollten Sie Ihren Aufenthalt am Strand nutzen, um sich zu bewegen! Sport lindert nämlich die Schmerzen im Unterbauch, da die Muskeln der Gebärmutter mit Sauerstoff versorgt werden. Schwimmen, Beachvolleyball, Strandschläger... das ist die Gelegenheit, Ihren Körper und Ihr Herz-Kreislauf-System zu mobilisieren!

Wenn Sie keine Lust haben, können Sie sich auch auf ein Handtuch legen und im warmen Sand liegen. Die wohltuende Wärme kann die Schmerzen lindern, wenn Sie ein Nickerchen machen und dabei dem Rauschen der Wellen lauschen.

Sie sehen, es gibt für jeden Geschmack etwas, wählen Sie einfach das Format, das Ihnen am besten gefällt, damit Sie mit Ihrer Periode an den Strand gehen und es genießen können.

Die FAQs zu Menstruation und Strand

Kann man während der Periode ohne Tampon an den Strand gehen?

Es ist durchaus möglich, während deiner Periode an den Strand zu gehen: Es gibt neben dem Tampon verschiedene Damenhygieneprodukte, die das Menstruationsblut aufnehmen. Tassen, Menstruationshöschen, Binden, Menstruationsbadeanzüge... Sie haben alle ihre Vorzüge!

Wie bleibt die Periode am Strand aus?

Um Auslaufen und Blutungen am Meer zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen den Menstruationsbadeanzug: Er ist sowohl im als auch außerhalb des Wassers, am Meer und im Schwimmbad gleichermaßen praktisch und hilft Ihnen, Strand und Menstruation miteinander zu versöhnen.