Was sagt der jüngste IPCC-Bericht?

Que dit le dernier rapport du GIEC ?

Am 9. August 2021hat der Weltklimarat den ersten Teil seines sechsten Berichts veröffentlicht. Ein alarmierender Befund über die zukünftigen Entwicklungen im Hinblick auf den Klimawandel.
Am 28. Februar wurde der zweite Teil des Berichts veröffentlicht. Dieser Teil berücksichtigt insbesondere die Bedeutung der sozialen Gerechtigkeit im Zusammenhang mit dem Klimawandel.

Welche Folgen hat die globale Erwärmung für den Planeten und die Menschen?


In der Tat führt der Klimawandel zu gesellschaftlichen Entwicklungen. In allen Teilen der Welt werden die am stärksten gefährdeten Menschen und Systeme die direkten Folgen zu spüren bekommen.
Zu den aktuellen Auswirkungen der globalen Erwärmung gehören :

  • Eine geringere Verfügbarkeit von Wasser und Nahrungsmitteln (vor allem in den Regionen Afrikas und Asiens).
  • Auswirkungen auf die Gesundheit in allen Regionen der Welt, wie z. B. eine höhere Sterblichkeitsrate, das Auftreten und die Entwicklung neuer Krankheiten. Aber auch eine Zunahme des Hitzestresses und eine Abnahme der Luftqualität.
  • Die Halbierung der Verbreitungsgebiete von Tier- und Pflanzenarten.

Dies sind irreparable Auswirkungen, die durch Armut oder einen eingeschränkten Zugang zu Dienstleistungen noch verstärkt werden.
Bis 2050 könnten 1 Milliarde Menschen in Küstengebieten leben, die vom steigenden Meeresspiegel bedroht sind. Die Zunahme von Hitzewellen, Dürren und Überschwemmungen haben bereits jetzt die Toleranzgrenzen überschritten, was zu einem Massensterben von Arten führt.
Einige Populationen werden wandern müssen, da ganze Regionen aufgrund der Zunahme von Wetter- und Klimaphänomenen unbewohnbar werden.
Grundlegende Zahlen: Etwa 3,3 bis 3,6 Milliarden Menschen, d. h. fast die Hälfte der Menschheit, leben in Kontexten, die sehr anfällig für den Klimawandel sind.
Die Rede ist insbesondere von Frauen, Kindern, älteren Menschen, indigenen Völkern, aber auch von Haushalten mit niedrigem Einkommen und ganz allgemein von sozial marginalisierten Gruppen in den am stärksten gefährdeten Gebieten der Welt.

Welche Lösungen gibt es, um die Auswirkungen der globalen Erwärmung zu bekämpfen?


Natürlich ist der Grad der Anfälligkeit der Systeme in den verschiedenen geografischen Gebieten, innerhalb der Regionen selbst, nicht derselbe. Dieser zweite Teil des IPCC-Berichts hat insbesondere deutlich gemacht, dass der Kolonialismus noch heute Auswirkungen auf bestimmte Bevölkerungsgruppen hat.
Mit der Veröffentlichung des ersten Teils des sechsten Berichts im August 2021 gab es Gewissheit, dass der Klimawandel das Ergebnis menschlicher Aktivitäten ist. Es war der erste Bericht, der die sogenannten Kipp-Punkte (sonst als Point of no Return bezeichnet) berücksichtigte. Das heißt, ein Schwellenwert, der, wenn er überschritten wird, für große Veränderungen im Klima verantwortlich sein wird. Man spricht auch von einem Runaway-Phänomen.
In diesem Abschnitt hebt der Bericht hervor, dass der Klimawandel bei einer Erwärmung von mehr als 1,5 °C irreversible Auswirkungen (insbesondere auf die biologische Vielfalt) haben wird. Das Tempo des Wandels und die damit verbundenen Risiken hängen von kurzfristigen Minderungs- und Anpassungsmaßnahmen ab. Kurzfristig ergriffene Maßnahmen werden Verluste und Schäden begrenzen können, aber sie werden nicht alle verhindern können. Der IPCC betont, dass es Lösungen gibt, um diesem Katastrophenszenario entgegenzuwirken, dass diese jedoch einen systemischen Wandel erfordern. Ohne Veränderungen wird es unmöglich werden, sich anzupassen.
Diese Veränderungen werden ohne soziale Gerechtigkeit und integrative Entwicklung nicht möglich sein.


Im April 2022 wird der IPCC den dritten Teil des sechsten Berichts veröffentlichen. Dieser dritte Teil wird sich voraussichtlich auf Lösungen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen konzentrieren.

Entdecken Sie unsere Kollektion an Menstruationsslips aus Bio-Baumwolle.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung zugelassen werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Les informations issues des articles présents sur le site www-elia-lingerie.com sont des informations générales. Bien qu’elles aient été relues par des professionnels de santé, ces informations ne sont pas exemptes d’erreurs, ne constituent pas des conseils de santé ou des consultations et n’ont pas vocation à fournir un diagnostic ou proposer un traitement. Ces informations ne peuvent, en aucun cas, se substituer à un avis médical et ne peuvent pas remplacer une consultation auprès d’un professionnel de santé. Pour toute question, nous vous invitons à consulter votre médecin.