Yoga für Frauen: Was ist das?

Le yoga de la femme : qu'est-ce que c'est ?

Unsere Lebensweise und der dadurch verursachte Stress treiben viele Frauen dazu, leistungs- und konkurrenzorientiert zu sein und jeden Tag mit der gleichen Intensität zu leben. Doch der weibliche Körper wird von Zyklen bestimmt, und wenn man lernt, darauf zu achten und seinen Rhythmus zu respektieren, dann entdeckt man ein ungenutztes Potenzial und eine ungeahnte Harmonie.


Welches Yoga sollte man praktizieren? Wie wähle ich mein Yoga aus?


Es gibt verschiedene Arten von Yoga:

  • Hatha-Yoga

Hatha-Yoga ist eine Art von Yoga, bei der die Haltungen viel länger gehalten werden als bei dynamischen Yogas. Das Halten der Stellungen ermöglicht eine hohe Konzentration und einen Zugang zur Entspannung.

  • Kundalini-Yoga

Kundalini-Yoga beinhaltet Entspannungs- und Meditationstechniken. Es ist eine kraftvolle Art des Yoga, die Körper- und Atemübungen miteinander verbindet.

  • Iyengar-Yoga

Iyengar-Yoga ist ein moderner Yoga, der auf einer viel gründlicheren Praxis der Asanas und Pranayama-Stellungen beruht. Es bietet zahlreiche Vorteile wie die Linderung von Rückenschmerzen, eine Verbesserung der Verdauung und des Blutkreislaufs und unterstützt ganz allgemein die Funktion aller Organe.

  • Asthanga-Yoga

Ashtanga ist eine traditionelle, dynamische Form des Yoga. Sie ähnelt dem Vinyasa-Yoga in ihrem dynamischen, fließenden und sportlichen Aspekt.

  • Vinyasa-Yoga

Das Prinzip des Vinyasa-Yoga besteht darin, fließende und dynamische Bewegungen mit der Atmung zu synchronisieren. Es ist eine kreative Art des Yoga, bei der jeder Lehrer seinen Flow (= Abfolge von Bewegungen und Haltungen) zusammenstellen kann.

  • Bikram-Yoga

Bikram-Yoga ist eine Art heißes Yoga, da es den Körper durch Wärme stärkt und geschmeidig macht. Es ist ein zeitgenössisches Yoga.

  • Yin-Yoga

Yin ist ein Yoga, der sanft ist und bei dem der Geist in den Mittelpunkt der Praxis gestellt wird. Die Positionen werden lange gehalten, das Ziel ist nicht die Stärkung der Muskeln, sondern die Arbeit mit den Meridianen und das Akzeptieren der Gedanken.

  • Wiederherstellendes Yoga

Das Hauptziel des Restorative Yoga ist das Loslassen und die völlige Entspannung, sowohl auf muskulärer und körperlicher als auch auf geistiger Ebene.

  • Pränatales Yoga

Wie der Name schon sagt, wurde Pränatal-Yoga speziell für schwangere Frauen entwickelt. Daher sind die Körperhaltungen angepasst. Pränatales Yoga besteht größtenteils aus Atemübungen, Meditation und Visualisierung.

  • Anusara-Yoga

Anusara-Yoga basiert auf den Prinzipien der Ausrichtung: mit der Muskelenergie, der organischen Energie, der äußeren Spirale, der inneren Spirale und der Öffnung für die Gnade.

  • Jivamukti-Yoga

Jivamukti-Yoga ist eine Art von Yoga, die auf Gesang, Körperarbeit, Atmung und Musik basiert.

Jede Praxis hat ihre eigene Besonderheit, mit mehr oder weniger intensiver körperlicher Anstrengung, unterschiedlichen Haltungen und Bewegungen. Aber kennen Sie neben all diesen Praktiken auch das Yoga für Frauen?
Um Yoga in aller Ruhe zu praktizieren, entdecken Sie unsere Kollektion an Menstruationshöschen, die sich an alle Phasen Ihres Lebens anpassen: erster weißer Ausfluss, Menstruation, Schwangerschaft, Wochenbett, Menopause...


Was sind die Merkmale des Yoga für die Frau ?


Yoga für die Frau ist eine Mischung aus verschiedenen Yogas: Hatha , Yin, Hormon-Yoga und Gesichts-Yoga.
Es vermischt sowohl dynamische als auch eher restorative Praktiken sowie verschiedene Atemtechniken und Energieflüsse nach tibetischen Praktiken.
Die dynamischen Haltungen aus dem Hatha-Yoga mobilisieren den Körper und die Gelenke in ihrer Gesamtheit, um mehr Mobilität und Flexibilität zu erlangen, wobei die anatomischen Besonderheiten jedes Einzelnen berücksichtigt werden.
Durch die Abwechslung mit Yin-Stellungen kann man auch die tieferen Ebenen des Körpers (Faszien, Sehnen, Bänder usw.) ansprechen und gleichzeitig das Bewusstsein für Körperempfindungen wecken. So lernt man, auf seinen Körper zu hören, zu schätzen, was ihn einzigartig macht, und zu verstehen, was er braucht.
Diese Mischung aus Yin- und Yang-Asanas wird mit einer gezielten Atemarbeit verbunden. Durch die dynamische Atmung werden die verschiedenen weiblichen Hormonzentren (Hypothalamus, Hypophyse, Schilddrüse, Eierstöcke) stimuliert, um dem Körper zu helfen, die Hormonproduktion zu regulieren, indem die großen Unterschiede, die zwischen diesen verschiedenen Produktionen entstehen können, verringert werden. Während der Menstruation, während einer Schwangerschaft, bei fortgeschrittener Endometriose, bei hormonabhängigem Krebs, bei einem Fibrom > 5 cm wird diese Atmung durch tiefe Atemzüge ersetzt. Die Energiezirkulation (Atemarbeit in Apnoe und unter Einbeziehung der Mobilisierung des Beckenbodens) ermöglicht uns Folgendes die durch die Atemzüge geweckte Energie in bestimmten Bereichen zu verteilen und für Entspannung und Wohlbefinden zu sorgen.
Gesichtsyoga rundet das Bild ab: Selbstmassagen, Akupressurpunkte und Übungen zur Stärkung bestimmter Gesichtsmuskeln stehen bei dieser Praxis im Vordergrund, um Dynamik und Abschwellung zu erreichen und so ein beruhigtes Gesicht und eine Haut wie ein Baby wiederzufinden!


Was sind die Vorteile von Yoga für die Frau?


Frauenyoga kann von absolut jeder Frau in jeder Phase ihres Lebens praktiziert werden! Der weibliche Körper macht im Laufe des Lebens und der Lebensabschnitte viele Veränderungen durch (Menstruation und PMS, Schwangerschaft, Verhütung, Menopause usw.), aber manchmal kommen auch Krankheiten wie Schilddrüsenüberfunktion, Endometriose oder das Syndrom der polyzystischen Ovarien hinzu. Es kann dann sehr schwer sein, in diesem Körper zu leben und mit ihm in Frieden zu sein. Yoga hat viele Vorteile: enter den physischen und mechanischen Effekten ist es auch ein Tor, um wieder mit seinem Körper in Kontakt zu treten und wieder Freude daran zu finden, mit ihm zu leben. Es hilft, das energetische Gleichgewicht zu finden, das Gefühl, das uns ausgerichtet und gelassen fühlen lässt.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Yoga für Frauen ein wirklich sanfter Moment ist, eine Blase des Wohlbefindens und der Entspannung, die es Ihnen ermöglicht, Energie, Vitalität und Freude in Ihrem Körper und in Ihrem Kopf wiederzufinden! Also, worauf warten wir?

Artikel verfasst von Elodie Deforges

DEFORGES Elodie
22 rue pizay 69001 Lyon

@elodie_yoga_au_feminin auf Instagram.


1 Kommentar


  • Carole du blog Bonjour Mon Cycle

    Moi qui suis passionnée de yoga et par le cycle féminin, je découvre grâce à cet article qu’il existe un yoga de la femme ! Y a-t-il des flows pour chacune des périodes du cycle ? Je suis très tentée de tester !


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung zugelassen werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.