Müssen die Haare entfernt werden?

Doit-on enlever ses poils ?

Wie setzt sich das Haar zusammen? Woraus bestehen die Haare?


Haare werden auch als "Haarschaft" bezeichnet. Sie bilden sich in einer Haarzwiebel, die durchschnittlich 4 mm tief unter der Haut liegt. In der Haarzwiebel befinden sich zwei Zellen: die Keratinozyten, die Keratin synthetisieren und eine feste Struktur bilden, die wasserundurchlässig ist und schützt (was schützt?), und die Melanozyten, die die Pigmentierung der Haut und der Haare bestimmen.
Der Bulbus wird von Blutgefäßen ernährt, die Nährstoffe liefern. Wenn sich das Haar zusammenzieht und irritiert (z. B. bei Stress), stimuliert der Muskel die Talgdrüsen, die den Haaransatz umgeben. Die Drüsen geben dann Talg auf die Haut ab. Bitte beachten Sie. Schweiß ist nicht mit den Haaren verbunden! Die Schweißdrüsen (die Drüsen, die den Schweiß produzieren) befinden sich in der Oberhaut und in der Lederhaut.

Wozu dienen die Haare?

Wenn man das alles weiß, merkt man schnell, dass die Haare nicht zufällig da sind.
Sie haben mehrere Vorteile:

  • Sie schützen uns vor Temperaturschwankungen, vor ultravioletten Strahlen (wie es die Haare auf dem Kopf tun), aber auch vor Unreinheiten (dasselbe gilt für Wimpern und Augenbrauen), da sie diese zurückhalten werden! Es ist das Keratin, das von den Keratinozyten synthetisiert wird, das den Haaren eine gewisse Undurchlässigkeit verleiht und uns somit vor UV-Strahlen und der Sonne schützt. Die Haare bieten also einen kleinen Sonnenschutz.
  • Die Haare regulieren auch die Körpertemperatur, ebenfalls durch Keratin. Sie scheiden Schweiß aus, wenn es zu heiß ist.
  • Wie bereits erwähnt: Haare besitzen Muskelzellen, die es ihnen ermöglichen, sich aufzustellen, z. B. bei einem stressigen Ereignis oder wenn du fröstelst.
  • Haare verbreiten und halten Sexualgerüche fest, sie spielen eine wichtige Rolle bei der sexuellen Anziehung. Schamhaare begrenzen auch das Risiko einer trockenen Scheide und schützen die Schleimhäute vor Infektionen.
  • Zu den Haaren: Pro Tag sollen wir etwa 100 Haare verlieren! Haare haben wie andere Körperhaare eine wichtige Funktion: Sie schützen Ihr Gehirn vor Kälte (Hypothermie) und Hitze (Sonnenstich).


Mit all diesen Informationen sind Sie in der Lage zu entscheiden, ob Sie Ihre Haare behalten wollen oder nicht.
Trotz alledem liegt die Entscheidung, ob Sie sich enthaaren oder nicht, bei Ihnen: Jedem steht es frei, seine Haare zu entfernen oder sie zu behalten. Das Wichtigste ist, dass Sie mit sich selbst im Reinen sind und sich in Ihrem Körper wohlfühlen! Sie haben nun alle Regeln in der Hand, um die Spielregeln zu ändern!

Damit Sie sich in Ihrem Körper rundum wohlfühlen, entdecken Sie unsere Kollektion an Menstruationsslips, die Sie während Ihres gesamten Zyklus begleiten!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung zugelassen werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.